Aktuelles

Freiwillige Feuerwehr Kalletal war zu Gast beim Landfrauen Ortsverband

Details

Freiwillige Feuerwehr Kalletal war zu Gast beim Landfrauen Ortsverband

Der Landfrauen – Ortsverband Stemmen, Varenholz und Erder traf sich am Samstag, den
24.02.2018 zu einer Informationsveranstaltung im Gasthaus Brand in Stemmen. An dieser
Veranstaltung nahm diesmal auch die Freiwillige Feuerwehr Kalletal teil.

Im Vorfeld traten die Vorsitzenden der Landfrauen, Frau Annegret Eickenjäger und Frau Elke
Böckstiegel,  mit der Bitte um eine Informationsveranstaltung zum Thema Feuerwehr an die
Löschgruppe Varenholz – Stemmen heran.

Ca. 45 Landfrauen sind der Einladung gefolgt und ließen sich nach einem gemeinsamen Frühstück 
dann von Thorsten Boeckstiegel und Thorsten Mannetter (LG Varenholz-St) folgende Themen
erläutern:

  • Informationen zum Feuerwehrwesen in Deutschland
  • Informationen zur Freiwilligen Feuerwehr Kalletal
  • Brandschutzaufklärung im privaten- und häuslichen Bereich
  • Vorführung Fettbrand und Gefäßzerknall


Rege Diskussionen gab es besonders um das Thema Brandschutzaufklärung im
privaten- und häuslichen Bereich. Hier wurde von den Moderatoren speziell noch einmal auf
Brandgefahren und das Vorgehen bei Entstehungsbränden durch Elektrizität, brennbaren Gasen- und
brennbaren flüssigen Stoffen anhand von Bildern und Ausstellungsstücken eingegangen.

Informationen gab es auch über die bestehende Rauchwarnmelder-Pflicht und die damit
verbundene Verantwortung für Hauseigentümer.
Abgerundet wurde der Vortrag dann durch eine Vorführung auf dem Außengelände.
Hier konnten sich die Zuschauer eindrucksvoll eine sogenannte Fettbrandexplosion sowie
einen Spraydosenzerknall ansehen.

Die Vorsitzenden bedankten sich anschließend für den sehr informativen Vormittag
bei der Feuerwehr mit dem Hinweis, dass auch in Zukunft Interesse bestehe,
solch eine Veranstaltung zu wiederholen.

Reges Interesse bei den Anwesenden

Vorführung Fettbrand und Gefäßzerknall

Leistungswettkämpfe 2018

Details

Leistungswettkämpfe 2018

Die diesjährigen Leistungswettkämpfe der Lippischen Feuerwehren

fanden am Samstag, den 12.05.2018 in Leopoldshöhe statt.

Der aus vier Aufgaben bestehende Leistungsnachweis (Löschangriff, Knoten und Stiche,

Feuerwehrtechnische Fragen, Staffellauf) wurde bei herrlichem Wetter am Schulzentrum durchgeführt.

101 Gruppen aus dem gesamten Kreisgebiet (ca. 900 Feuerwehrfrauen/männer) haben teilgenommen.

Von der Feuerwehr Kalletal waren alle 14 teilnehmenden Gruppen erfolgreich.

Desweiteren wurden 6 Schiedsrichter gestellt.

Die Feuerwehr Kalletal gratuliert den erfolgreichen Teilnehmern.

Sammlung der Weihnachtsbäume 2018

Details

Sammlung der Weihnachtsbäume durch unsere Jugendfeuerwehr

Auch bei uns im Kalletal werden die ausgedienten Weihnachtsbäume wieder eingesammelt werden.

Der Termin hierzu ist der 06.01.2018

Ab 9:00 Uhr in Bavenhausen, Hohenhausen, Brosen, Kalldorf, Stemmen, Varenholz

Ab 13:00 Uhr in Asendorf, Bentorf, Harkemissen, Herbrechtsdorf, Henstorf, Niedermeien, Westorf,Langenholzhausen, Lüdenhausen, Erder, Talle.

Bitte stellen Sie die Bäume gut sichtbar an die Straßen.

Feuerwehren sind tragende Säulen des Dorflebens

Details

Feuerwehren sind tragende Säulen des Dorflebens

[Kalletal,Bavenhausen] „Unser Dorf hat Zukunft“ Bavenhausen auf Platz 1

Die Bewertungskommission von „Unser Dorf hat Zukunft“ reiste kreuz und quer durch Lippe, mit dem Ziel, das Dorf mit den interessantesten Zukunftsvisionen im Kreis Lippe zu finden.

Viele Eindrücke und 20 Orte später stand hierzu der Sieger fest: Bavenhausen im Kalletal

Bürgermeister Mario Hecker eröffnete hierzu sichtlich begeistert die Abschlussveranstaltung in Bavenhausen und deutete darauf hin, dass sich eigentlich nur 150 Personen im Vorfeld angemeldet haben. Jedoch sprach er nun vor einem fast überfüllten Saal, so dass nicht wirklich jeder einen Sitzplatz bekommen konnte.

Hierzu hob er das ehrenamtliche Engagement aller Kalletaler besonders hervor, welche einen sehr großen Mehrwert für das Leben innerhalb unserer Ortschaften bedeuten.

Mit großer Erwartung waren hierzu ebenfalls Jugendliche der Löschgruppe Lüdenhausen, sowie zahlreiche Kinder unserer Kinderfeuerwehr aus Bavenhausen und Erder mit anwesend, da an diesem Tag ebenfalls sehr viele Auszeichnungen, sowie Sonderpreise bei uns im Kalletal erwartet werden konnten.

Für eine hervorragende Nachwuchsarbeit wurde hierzu nicht nur die Jugendfeuerwehr Lüdenhausen ausgezeichnet, ebenfalls konnten sich unsere kleinsten der Kinderfeuer Kalletal einen Sonderpreis sichern.

Die Kreisbewertungskommission zeigte sich hierzu sehr begeistert über den jungen Nachwuchs für die Feuerwehren. „Die spielerische Heranführung der Kinder an den Brandschutz und das Retten zeigt beispielhaft an, wie sinnvolle Freizeitgestaltung auch in frühen Lebensjahren aussehen kann.“

Kinderfeuerwehren bieten Mädchen und Jungs ab 6 Jahren die Möglichkeit an, sich spielerisch auch mit ernsten Themen, wie etwa auch der ersten Hilfe auseinander zu setzen. Bei unserer Jugendfeuerwehr geht es hierzu ab 10 Jahren los.

Die Kommission möchte sich mit den Preisverleihungen bei allen Kameradinnen und Kameraden bedanken, welche sich mit sehr viel Zeitaufwand um unsere Kinder und Jugendlichen kümmern.

Bild © mit freundlicher Unterstützung durch Robin Peste

 

DRK Vlotho und Jugendwarte der Feuerwehr Kalletal lernen gemeinsam

Details

DRK Vlotho und Jugendwarte der Feuerwehr Kalletal lernen gemeinsam

Erste Hilfe Ausbildung kann auch Spaß machen

Selbstverständlich möchte niemand in die Situation geraten, tatsächlich einmal erste Hilfe leisten zu müssen. Leider kommt es immer noch zu oft vor, dass sich anwesende Personen durch „Flucht“ solchen Situationen entziehen möchten, da sie Angst haben etwas falsch zu machen.

Wer jedoch einmal einen solchen Kurs besucht hat, ist sich viel sicherer und weiß, dass man gar nicht so viel falsch machen kann. Oftmals reicht bereits die eigene Anwesenheit aus, um eine verletzte Person zu beruhigen.

Sehr viel intensiver ging es jedoch im Gebäude des DRK Vlotho zu.

Hierzu trafen sich Mitglieder des DRK Vlotho, sowie die Jungendwarte der Freiwilligen Feuerwehr Kalletal zusammen, um sich nicht nur gegenseitig kennen zu lernen, sondern sich ebenfalls gemeinsam weiter zu bilden.

In Theorie, sowie auch praktischen Aufgaben wurde ihnen hierzu erneut die Erstversorgung verunglückter oder verletzten Personen aufgezeigt. Unter anderem wurde hierzu der Umgang mit aktuellen AED's sowie auch der Umgang mit einer so genannten „Halskrause“ geübt, welche sich inzwischen ebenfalls auf zahlreichen Feuerwehrfahrzeugen befinden.

Auch so ein bitteres Thema wird durch die Ausbilder sehr kurzweilig und auch einmal mit etwas Humor verfeinert.

Alle Beteiligten empfanden diesen „Kurs“ als sehr ausgiebig, sowie äußerst interessant, um bereits erworbene Kenntnisse erneut aufzufrischen.

Vielen lieben Dank an das DRK in Vlotho, wir kommen sehr gerne wieder bei Euch vorbei.

Eure Freiwillige Feuerwehr Kalletal

Feuerwehren Lemgo und Kalletal üben gemeinsam in Petershagen

Details

Herbstübung „Wasserstrasse 17“

Feuerwehren Lemgo und Kalletal üben gemeinsam in Petershagen

Bereits zum fünften Mal hatte die Freiwillige Feuerwehr Kalletal die Gelegenheit an der Herbstübung der Feuerwehr Lemgo teilzunehmen. Ziel einer solchen Übung ist es, die erworbenen Kenntnisse aus Lehrgängen und Übungsdiensten zu erweitern und zu vertiefen, sowie ebenfalls auch die Zusammenarbeit untereinander zu verbessern.

Hierzu trafen sich die ehrenamtlichen mit ihren Fahrzeugen am Nachmittag des 15. September auf dem Regenstorplatz zusammen  um gemeinsam ein lehrreiches Wochenende zu verbringen. Die Freiwillige Feuerwehr Kalletal beteiligte sich mit insgesamt 20 Kameraden und vier Fahrzeugen. Beteiligt waren hierzu das LF 10 der Löschgruppe Bentorf, das LF 20 der Löschgruppe Lüdenhausen sowie der Rüstwagen und der Gerätewagen-Logistik des Löschzuges Hohenhausen.

Nachdem die persönliche Ausrüstung verlastet wurde und die Kameraden mit Lunchpaketen versorgt waren, startete auch schon die erste Übung, welche vor allem die Fahrer der Fahrzeuge forderte. In einer knapp 2,5 Stündigen Fahrt im Verband mit 10 Fahrzeugen ging es über das Extertal, Rinteln, das Auetal und Stadthagen nach Sachsenhagen.


Nach einer kurzen Pause wurde der Verband in Sachsenhagen aufgelöst und für die einzelnen Einheiten ging es mit einer Funk- und Koordinatenübung weiter. Mit Karte und Planzeiger sollten mehrere Orte im Bereich Rehburg-Loccum angefahren werden und vor Ort Fragen zu den Örtlichkeiten beantwortet werden. Letzter Koordinatenpunkt war hierzu die Unterkunft, eine Turnhalle im Petershagener Ortsteil Wasserstraße.


Nach dem die Unterkunft bezogen wurde, gab es noch leckere Erbsensuppe vom Versorgungszug, bevor es dann schon wieder raus zu einer Nachtübung ging. In einem Übungshaus auf dem Standortübungsplatz der Bundeswehr in Loccum wurde ein Wohnhausbrand mit mehreren vermissten Personen simuliert.

Beobachtet wurde die Übung, welche mit realem Feuer und Pyrotechnik durchgeführt wurde, von den Wehrführern der beiden Feuerwehren, Klaus Wegener und Udo Knaup. Ebenfalls waren hierzu der Lemgoer Bürgermeister Dr. Reiner Austermann, der Kalletaler Bürgermeister Mario Hecker und der Kreisbrandmeister Karl-Heinz Brakemeier als Beobachter anwesend, welche sich dieses Übungsszenario nicht entgehen lassen wollten.

Gegen 0.15 waren die Einsatzkräfte dann wieder an der Unterkunft um die Nachtruhe anzutreten.

Nach dem Wecken um 6.00 Uhr ging es dann wieder raus auf dem Truppenübungsplatz zu einer Stationsausbildung. An insgesamt fünf Ausbildungsstationen wurden verschiedene Themen aus den vielfältigen Bereichen des Feuerwehrdienstes erneut geübt. So konnte an einer Station der Umgang mit Trennschleifern , Säbelsäge und Stemmhammer vertieft werden. Eine weitere Station war hierzu ein Kellerbrand mit vermissten Personen. Auch das sichern eines auf der Seite liegenden PKW und das Auffinden und Retten einer Person in unwegsamen Gelände konnte hierzu unter realistischen Bedingungen verfestigt werden. In einem weiteren Ausbildungsteil wurde auf die Gefahren durch Elektrizität hingewiesen.


Nach der Mittagspause wurde dann der Verband in zwei Züge aufgeteilt welche jeweils zwei Einsatzlagen abarbeiteten sollten. Während in der einen Übungssituation eine eingeklemmte Person aus einem auf der Seite liegenden PKW befreit werden musste, wurde in der zweiten Übungslage eine nach einem Unfall unter einem Fahrzeug eingeklemmte Person befreit und gleichzeitig ein Flächenbrand bekämpft.


Alle beteiligten sind sich hierzu einig, dass ein solches Wochenende eine wertvolle Ergänzung der Ausbildung ist und viele neue Erkenntnisse mit sich bringt, sowie natürlich auch sehr viel Spaß macht.


Ein besonderer Dank gilt der Feuerwehr Lemgo, für die erneute Einladung und dass wir uns an dieser wertvollen Übung erneut beteiligen durften! Ebenso einen herzlichen Dank an den Verpflegungszug der Feuerwehr Lemgo, welcher über das gesamte Wochenende für kulinarische Genüsse gesorgt hat.

Eure Freiwilligen Feuerwehren aus Lemgo und Kalletal.

"Gemeinsam ein starkes Team!"

Unterkategorien

   

Kreispolizeibehörde Detmold

   

IdF NRW - Restplatzbörse

  • Lehrgang: Ausbilder in der FeuerwehrFolge: 2/19Datum: vom 26.08.2019 bis 04.09.2019Anzahl freier Plätze: 3

  • Seminar– Modul Folge: 2/19Datum: vom 26.08.2019 bis 13.09.2019Anzahl freier Plätze: 9

  • Seminar: Ölschadenbeseitigung auf StraßenflächenFolge: 3/19Datum: vom 05.09.2019 bis 05.09.2019Anzahl freier Plätze: 20

  • Seminar Mitarbeiterführung für Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr (Ergänzungsmodul)Folge: 2/19Datum: vom 06.09.2019 bis 08.09.2019Anzahl freier Plätze:...

  • Nonverbale Kommunikation für Einsatzkräfte unter Berücksichtigung interkultureller AspekteFolge: 10/19Datum: vom 12.09.2019 bis 12.09.2019Anzahl freier...

   

Beitragsübersicht  

   

Radio 112

   

Wetteronline

WetterOnline
Das Wetter für
Kalletal
   

Unwetterwarnungen

Keine (Un-)Wetterwarnung in/im Kreis Lippe aktiv.

aktueller Warnlagebericht
   

Blutspendetermine DRK Suche

DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 
   
© Freiwillige Feuerwehr Kalletal